Auch bei den Religionen ist Bad Vilbel vielfältig

Austausch mit der Bahá’í-Gemeinde

Wenn es um Religion in Bad Vilbel geht, werden schnell die großen Kirchen genannt. Doch die religiöse Vielfalt in Bad Vilbel endet nicht mit den christlichen Kirchengemeinden in der Stadt. Es gibt darüber hinaus noch weitere Glaubensgemeinschaften, die nicht übersehen werden sollten. Denn auch kleine nicht so bekannte Religionsgemeinschaften tragen einen wertvollen Beitrag zu unserem Zusammenleben in der Stadt bei. Und als Bürgermeister werde ich den Austausch mit allen Glaubensgemeinschaften suchen, die zu unserem Grundgesetz stehen und die persönlichen Freiheitsrechte aller Menschen respektieren.

Feste im Quellenpark

Deshalb hat es mich gefreut, mit Ann Kersting-Meuleman und Erfan Enayati von der Bahá’í-Gemeinde Bad Vilbel sprechen zu können. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation haben wir uns über eine Videokonferenz ausgetauscht.

Die Bahá’í-Gemeinde hatte noch vor der aktuellen Corona-Welle im Oktober und November zwei Feste im Familienzentrum Quellenpark veranstaltet. Beide wurden sehr gut von den dortigen Bewohner:innen besucht. Eigentlich wollten sie regelmäßig solche Veranstaltungen anbieten, doch die Corona-Entwicklung hat dies vorerst unmöglich gemacht.

Es ist den Bahá’í-Anhänger:innen ein Anliegen, Menschen zusammen zu bringen. Sie wollen ihren Beitrag zur Verständigung in der Stadt leisten. Wie wertvoll solch ein Wirken ist, zeigt sich gerade unter den neuen Bürger:innen im Quellenpark. Doch die Bahá’ís wünschen sich auch mit den anderen Religionen in Bad Vilbel ins Gespräch zu kommen.

Alle Religionen an einem Tisch

Bisher waren Vertreter:innen aller Religionsgemeinschaften tatsächlich nur beim Brgermeister an einem Tisch. Ich erinnere mich gerne an die Treffen, zu denen Dr. Thomas Stöhr als Bürgermeister regelmäßig alle Geistlichen und Vertreter:innen der Religionsgemeinschaften der Stadt eingeladen hat. Diesen Austausch habe ich bereits damals als Pastor als sehr wertvoll empfunden. Als Bürgermeister werde ich diese Praxis fortsetzen, um die Anliegen der verschiedenen Glaubensgemeinschaften regelmäßig aufzunehmen und uns gegenseitig in der Gestaltung unserer Stadtgesellschaft zu unterstützen. Mich würde es auch freuen, wenn über diesen Austausch auch das Gespräch untereinander befruchtet würde.


Bericht über die Bahá’í-Gemeinde Bad Vilbel: Seit 33 Jahren gibt es die Bahá'í-Gemeinde in Bad Vilbel

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen