Kein Raum für Jugendliche?

Eine wachsende Stadt braucht auch neue Räume für die Jugend

Bad Vilbel wächst aber die Angebote für Kinder und Jugendlichen gehen seit einigen Jahren zurück. Ich finde, dieser Trend muss nicht nur aufgehalten, sondern umgekehrt werden. Es braucht vorangig für Jugendliche und junge Erwachsene mehr Räume und Angebote.

In der jüngsten Sozialausschusssitzung hat das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Bad Vilbel die Gelegenheit genutzt, ihre Arbeit für und mit Kinder und Jugendlichen in der Stadt den Stadtverordneten vorzustellen. Es wird ein breites Angebot für eine große Altersspanne vorgehalten. Die Mitarbeitenden sind mit viel Engagement in der Stadt unterwegs, um möglichst viele junge Menschen zu erreichen. Doch bei der Vorstellung wurde auch deutlich, dass gerade die Jugendlichen schwerer erreichbar sind. Und somit stellt sich die Frage: Was bietet eine Stadt wie Bad Vilbel den heranwachsenden und auch jungen Erwachsenen?

Jugendhaus seit Jahren gefordert

Clemens Breest vor der verwaisten Baustelle des Jugendhauses auf dem Heilsberg

Exemplarisch dafür wie schwer sich die Stadt Bad Vilbel bisher mit Angeboten speziell für Jugendliche tut, ist das Jugendhaus auf dem Heilsberg. Seit Jahren wird für die Jugend in der Stadt ein eigenes Haus gefordert. Doch die Planung und Umsetzung zieht sich leider bereits über Jahre. Inzwischen wurde mit dem Bau des Jugendhauses begonne. Doch explodierende Baukosten legten die Baustelle wieder lahm. Nachdem nun 300.000 Euro am Haus eingespart worden sind, soll es nun wieder weitergehen. Möglicherweise eröffnet es im Oktober 2022. Zu diesem Zeitpunkt ist die Forderung nach einem Jugendhaus bereits mehr als 40 Jahre alt!


Dirtbike-Bahn in Dortelweil verschwindet

Clemens Breest (r.) mit Vertretern der Grünen Jugend auf der Dirtbike-Bahn in Dortelweil

So erfreulich die Aussichten auf dem Heilsberg für die Jugendlichen sind, so betrüblich erscheinen sie in Dortelweil. Denn die sehr beliebte Dirtbike-Bahn neben dem Efzet-Forum soll wegfallen. Die Fläche soll verkauft und bebaut werden. Damit verlieren Teenager wieder Raum, der seit Jahren sehr gut genutzt worden ist. Es bleibt ihnen zwar die Dirtbike-Bahn auf dem Heilsberg, doch gerade jüngere nutzen die Bahn in Dortelweil bevor sie die Bahn für Fortgeschrittene auf dem Heilsberg aufsuchen.

Das bei jungen Leuten beliebte Efzet-Forum liegt direkt neben der gut genutzten Dirtbike-Bahn am Dortelweiler Platz

Der Verlust der Dirtbike-Bahn in Dortelweil reiht sich ein in den Wegfall des Kinder- und Spielhauses im Berkersheimer Weg und der Spiel- und Lernstube an der Homburger Straße. Zwar versucht das Kinder- und Jugendbüro die weggefallenen Räume mit einem Spielemobil aufzufangen. Doch ein adäquater Ersatz ist es nicht.

Wo finden weitere Angebote für Jugendliche Raum?

Es bleibt die Frage, wie und wo sich weitere Angebote für Jugendliche entwickeln können. Insbesondere die Frage nach Räumen, die allein für Jugendliche zur Verfügung stellen, sind schwer zu finden. Dennoch will ich mich dafür einsetzen, mögliche Räume ausfindig zu machen. Denn eine wachsende Stadt braucht auch mehr Raum für ihre Jugendlichen. Besonders wichtig ist mir, dass in Zukunft Kinder und Jugendliche bei der Weiterentwicklung der Angebote in der Stadt ordentlich beteiligt werden. Bisher geschah dies allenfalls punktuell und nie stadtweit. Die Beteiligung der jungen Generation möchte ich als Bürgermeister deutlich verbessern und institutionalisieren.

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen